90/10-Regelung

Für KFU-Lehrveranstalltungen gilt die 90/10 Regelung. Das bedeutet: Wenn 90 % der ECTS (das sind 162 ECTS Punkte) des Bachelorstudiums Chemie absolviert wurden, dürfen nur 10 % der Master ECTS (das sind 10 ECTS Punkte) absolviert werden. Diese Regelung betrifft nur KFU Lehrveranstaltungen.

Um trotzdem nicht viel Zeit durch Verzögerungen im Bachelorstudium zu verlieren, gibt es folgende Tipps und Möglichkeiten für euch:

  • Wenn es geht, meldet euch für Master Lehrveranstaltungen, die TU abgehalten werden an. Diese zählen nicht zu den 10 % dazu. Ihr könnt so viele Lehrveranstaltungen von der TU aus dem Masterstudium absolvieren wie ihr wollt. Sobald ihr dann im Master inskribiert seid, könnt dir die vorgezogenen Lehrveranstaltungen für den Master anrechnen lassen. Jedoch Achtung: beim Abschluss des Bachelorstudiums müsst ihr darauf achten, dass ihr nicht ausversehen Pflicht-Lehrveranstaltung des Masterstudiums als Freifach anrechnet.
  • Lehrveranstaltungen mit immanenten Prüfungscharakter  (Übungen und Laborübungen) zählen ab der Anmeldung zu den 10 %.
  • Für Vorlesungen müsst ihr euch nicht anmelden, es genügt eine Anmeldung zur Prüfung. Falls ihr die 10 % erreicht habt verweigert euch das Online System die Prüfungsanmeldung.
  • Bringt das Bachelorstudium zügig zu Ende, anstatt Prüfungen aufzuschieben. Informiert euch rechtzeitig über das Einreichprozedere an eurer Universität.
Impressum