Tipps & Tricks

In dieser Kategorie sammeln wir alle möglichen Tipps und Tricks die man als Student wissen sollte, aber nicht unbedingt gleich mitbekommt.


Erstsemestrigentutorium (ES-TUT)

Was ist das Erstsemestrigentutorium?

Das Erstsemestrigentutorium dient dazu, Erstsemestrigen den Einstieg in das Studium zu erleichtern. Die verschiedenen Tutoriumsgruppen stellen sich und auf was sie einen besonderen Schwerpunkt legen in der OL „Einführung in das Chemiestudium“ vor. Dann dürfen sich die Erstsemestrigen eine Tutoriumsgruppe aussuchen. Im Anschluss gibt es Campusführungen auf beiden Unigeländen in den Gruppen. Im Normalfall veranstalten die Tutoriumsgruppen während dem ersten Semester Lerngruppen und gehen zusammen fort. Es gibt auch jedes Jahr eine Erstemestrigenparty und heuer gab es zum ersten Mal eine kleine „Kick-Off Party“ zum Semesterstart.

Wer kann TutorIn werden?

TutorIn kannst du prinzipiell bereits im 3. Semester werden, es ist jedoch vernünftig, wenn du als TutorIn die Fächer aus dem ersten Semester abgeschlossen hast, da du die Inhalte können und erklären können solltest.

Was hat man davon TutorIn zu sein?

Außer dem Spaß, kann man sich ein Toleranzsemester erarbeiten und die Anzahl der freien Wahlfach-ECTS verringern lassen. Wenn man zweimal TutorIn war und am ES-TUT Seminar teilgenommen hat, hat man Anspruch auf ein Toleranzsemester, welches für Beihilfen angewendet werden kann(Kinderbeihilfe, Stipendienstelle, Freifach im Ausmaß einer SSt., …), jedoch nicht für Studiengebühren, wenn man die Mindestzeit + Toleranzsemester überschritten hat. Wichtig ist, einmal Tutorium entspricht einem viertel  Toleranzsemester. Halbe Semester werden aufgerundet und entsprechen somit einem Semester (zweimal Tutorium). Um jedoch ein zweites Toleranzsemester zu erlangen, müsste man insgesamt sechsmal TutorIn sein (1,5 Semester werden auf 2 aufgerundet). Das ist jedoch relativ schwierig, da man viertel Semester nicht in einen neuen Studienabschnitt mitnehmen darf. Das heißt, mit der Inskription des Masters beginnt man wieder von vorne mit dem Sammeln.

Wenn ihr TutorIn gewesen seid, könnt ihr euch das bestätigen lassen. Dazu schreibt uns am besten eine E-Mail mit folgenden Daten: Name, Martrikelnummer, Semester in denen ihr TutorIn wart (z.B. WiSe 20XY) und wann ihr am ES-TUT Seminar teilgenommen habt. Wir überprüfen anschließend eure angaben und stellen euch ein Bestätigung aus.

Wenn ihr die  Bestätigung habt, müsst ihr damit auf die HTU gehen und euch das unterschreiben lassen.

Es gilt wie immer, bei Fragen meldet euch bei uns!

ÖH-Versicherung — Glasbruch

Mit deinem ÖH Beitrag bist du über die Allianzversicherung versichert und kannst zum Beispiel Glasbrüche über die Versicherung abwickeln. Dazu gehst du auf folgende Homepage dort klickst du rechts am Rand auf den link Schadenmeldung. Dann geht ein Fenster mit einem Formular auf, welches du ausfüllen musst. Dieses Formular schickst du dann inklusive Rechnung über das kaputte Objekt und einer Inskriptionsbestätigung ab.

Du kannst jeweils nur deinen eigenen Schaden melden, Sammelbrüche für das gesamte Labor werden jedoch nicht akzeptiert.

Laborabschlussfeste

Bei uns ist es Tradition, dass man nach jedem großen Labor ein Laborabschlussfest veranstaltet. Dazu wird meistens gegrillt, Chili gekocht, oder Glühwein zubereitet (je nach Semester).

Da wir sehr viel Erfahrung mit Feste organisieren besitzen, könnt ihr euch gerne bei uns melden und Tipps abholen. Sei es zwecks Raumansuchen, oder einfach nur für eine Liste mit den wichtigsten Dingen, welche man nicht vergessen darf. Man kann sich auch nützliche Sachen wie Becher, Teller, Besteck, Müllsäcke, einen Griller…. ausborgen. Meldet euch einfach bei uns ;-)

Hier gibt es auch eine kleine Checklist was ihr alles beachten solltet.

Software

Thunderbird

Thunderbird ist ein Open-Source Email Programm. Es kann dazu verwendet werden um mehrere Email Accounts (Privat, TU, KFU) zusammenzufassen und gleichzeitig abzurufen. Des weiteren kann auch ein kombinierter Kalender aus TU und KFU damit erstellt werden. Auch als Newsreader für die Newsgroups der TU Graz (Mitfahrbörse!) kann Thunderbird verwendet werden. Die halbe Stunde die man zum Einrichten benötigt ist jedenfalls gut investiert. Eine spezifische Anleitung für TU und KFU Accounts ist hier zu finden.

VPN

Ein VPN ist ein Virtuelles Privates Netzwerk. Mit einem VPN-Client kann man sich mit einem privaten Computer in das interne Netzwerk der TU einloggen. Dadurch kann man über das tug-wlan das Internet benutzen, oder von Zuhause aus Scifinder oder Reaxys zur Literatursuche benutzen. Eine Anleitung ist hier zu finden.

TU-Wlan

Unter eurer Visitenkarte, beim Punkt “Kennwort ändern” auf der TU Adresse könnt ihr ein Passwort für “eduroam” (educational roaming) einstellen. Eduroam ist ein Wlan, unter dem ihr euch an allen teilnehmenden Universitäten anmelden könnt. (TU Graz, KFU Graz und viele weiter in Österreich)

KFU-Wlan

Die KFU stellt ein Wlan für Studierende und Bedienstete zur Verfügung. Eine Anleitung  dazu findet man hier.

LV-Rechte von Studenten

  • 3 Prüfungstermine pro Semester
  • Bei Betreuungspflichten (Kind, Berufstätigkeit) Bedarf an Lehrangeboten (LVs) und Prüfungen dem Studiendekan melden
  • ”Modus” der LV am Beginn bekannt machen (mündliche oder schriftliche Prüfung, Inhalte, Beurteilungskriterien)
  • Abmeldung von Prüfungen bis zwei Werktage vorher ohne Angabe von Gründen (sonst Sperre für maximal 3 Monate, obliegt dem Prüfer, bei Angabe von einem nachvollziehbaren wichtigen Grund, ist die Sperre allerdings aufzuheben)
  • Prüfungen müssen mind. 2 Wochen zur Anmeldung freigegeben sein
  • Anmeldeschluss max. 1 Woche vor dem Prüfungstermin
  • Prüfungen müssen mind. 3 Semester nach Ende der LV angeboten werden
  • Bei Prüfungsengpässen müssen Wartelisten erstellt werden, die Reihungskriterien sind dem aktuell gültigem Curriculum zu entnehmen
  • Zeugnisse müssen innerhalb von 4 Wochen ausgestellt werden
  • Kommissionelle Prüfung ab dem 3. Antritt
  • Prüfungen können eingesehen und kopiert werden

Prüfungsbeispielsammlung (PBS)

Die Prüfungsbeispielsammlung lebt davon, dass ihr möglichst viele Prüfungen online stellt.

Dazu gibt es zwei Möglichgkeiten:

  1. Ihr schickt uns die Prüfung direkt an uns und wir laden danach für euch die Prüfung auf die PBS hoch
  2. Ihr stellt die Prüfung selbstständig auf die PBS

Für die Einreichung oder das selbständige Hochladen der Prüfungen erhält ihr als kleines Dankeschön 2 Getränkegutscheine für ein Fest der IV Chemie. Wenn ihr die Prüfung selbstständig hochgeladen habt, schickt uns einfach folgende Daten per E-Mail: Name und Datum der Prüfung, euren TUGO-Usernamen und das Hochladedatum.

Achtung! Es werden nur komplette Prüfungen ohne Lösungen/Antworten angenommen. Außerdem erhält nur der erste, der eine neue Prüfung einreicht die Gutscheine.

Nachdem viele nicht genau wissen wie das selbständige Hochladen funktioniert, ist hier eine kurze Anleitung zu den wichtigsten Schritten:

Wenn ihr auf der Chemie-Startseite der PBS seid geht ihr einfach in das betreffende Fach, in dem ihr eine Prüfung hochladen wollt. Im obersten Balken gibt es die Felder „Seite“, „Diskussion“, „Bearbeiten“, „Versionen/Autoren“. Dort klickt ihr auf „Bearbeiten“.  Im unteren Bereich der Seite  gibt es ein Editierfeld in dem ihr eure Prüfung abtippen könnt. Das wirkt auf den ersten Blick zwar abschreckend, ist aber nicht wirklich kompliziert. Hier müsst ihr folgende Befehle beachten:

== deine Überschrift ==              richtig formatierte Überschrift

”dein Text”                                    kursiv geschrieben

”’dein Text”’                                  fett geschrieben

#                                                   Numerierung (1,2,3…)

<sub>dein Text</sub>               Tiefgestellt

<sup>dein Text</sup>               Hochgestellt

 

Impressum